Pilze aktuell – Februar 2019

In loser Folge stellt die Fachgruppe Pilzarten vor, die aktuell zu finden bzw. von allgemeinem Interesse sind.

Samtfußrübling (Flammulina velutipes)

Samtfußrübling
Urheber: Werner Wandelt

Mit etwas Glück findet man in unseren Laubwäldern im Harz jetzt noch den sehr hübsch anzuschauenden und auch wohlschmeckenden Samtfußrübling (Flammulina velutipes). Fundzeit: Oktober bis März. Der Pilz wächst meist büschelig vorwiegend an Totholz, aber auch an verletzten Stellen von Laubbäumen und fällt durch seine gelb bis blass-rotgelb leuchtenden Hüte schon von weitem auf. Diese haben einen Durchmesse von 2 bis 5 cm. Neben den kräftig gefärbten, klebrigen oder schleimigen Hüten sind die unteren samtfilzigen und dunkelbraunen Bereiche des Stiels die Haupterkennungsmerkmale des Pilzes. Der deutsche Pilznahme nimmt Bezug auf diese Ausprägung des Stiels.