Veranstaltungshinweis

Entsprechend dem langfristigen Arbeitsplan findet unsere nächste Mitgliederversammlung bzw. unser nächster öffentlicher Vortragsabend am Mittwoch, dem 10. September 2008
19 Uhr , im Kunsthoken Quedlinburg statt.
Prof. Heinz Leike (Quedlinburg) berichtet über seine Reise als Biologe durch die Wüste Namib.
Prof. Leike informiert folgendermaßen zum Gegenstand seines Lichtbildervortrages:
„Die Wüste Namib erstreckt sich über mehr als 3000 km an der Küste Westafrikas. Sie wurde zum Namensgeber des in den Grenzen der ehemaligen Kolonie 1990 neu entstandenen Staates Namibia. Die Wüste Namib ist die älteste Wüste der Welt, sie ist mindestens 5 Millionen Jahre alt. Die uns bekannteste Wüste Sahara existiert erst seit ca.
12 000 Jahren. Pflanzen und Tiere der Namib hatten viel Zeit für eine ganz spezielle Anpassung an die extremen Klimabedingungen.So kann die rindergroße Oryxantilope ein ganzes Jahr ohne flüssiges Trinkwasser auskommen. Die nur hier vorkommende, nach einem österreichischen Botaniker benannte Welwitschia gehört zu den ungewöhnlichsten Pflanzen der Erde. Eine Reise in die Namib ist ein unvergleichliches Erlebnis.“