Kulturheimat verschiedener Arbeitsgruppen

777 Jahre Berlin

Das Jubiläum "777 Jahre Berlin" vermag uns allen unser Kulturerbe sichtbar zu machen.

Am 28. Oktober 2014 erinnert unser wiedervereinigtes BERLIN, grenzenlos beschenkt von unserer WENDE-GEGENWARTS-EINHEITS-HISTORIE, an seinen 777. GEBURTSTAG.

1987 mußte der 750. Berlin-Geburtstag noch in der "geteilten Stadt geteilt gefeiert" werden. Dennoch: "BERLIN blieb unser BERLIN", trotz seiner unsäglichen Wunden aus Jahrzehnten menschlicher Katastrophen, Kriege und Zerstörungen.

2019 wird unsere NATION gemeinschaftlich an "1100 Jahre EINHEITSSTREBEN" erinnern, bezogen auf das Jahr 919, das "GEBURTSJAHR unseres STAATSWESENS". Dann werden unsere "HISTORISCHEN EINHEITSMETROPOLEN" von Quedlinburg bis Berlin mithelfen, den identitätsstiftenden Raum, seine SYMBOLE und GRADMESSER, durch"Erzählen unserer Geschichte" sichtbar zu machen.

Der GEGENWARTS-Geburtstag "berlin 777" ist für solches KULTURERBE-ERINNERN eine bedeutende kulturhistorische WEGE-HERAUSFORDERUNG.

Dabei wollen und müssen wir gemeinsam bestehen.

 Das meint:

Manfred Mittelstaedt

- Jahrgang 1940
- Mitbegründer des Kultur- und Heimatvereins Quedlinburg e.V.
- Hobby-Historiker seit 1955

 

Die folgenden Bilder sollen auch an die Sendung "Berlin grüßt Quedlinburg" anläßlich des Tages des Rundfunks und Fernsehens von 1961 in Quedlinburg erinnern.