Kulturheimat verschiedener Arbeitsgruppen
Pflanzen auf Schwermetall-Standorten
Mittwoch, 9. Mai 2018, 19:00

Referent: Dr. Hans-Ulrich Kison

Böden mit einem hohen Schwermetallgehalt  sind für die meisten Pflanzen lebensfeindlich. Es gibt aber Pflanzen, die im Laufe ihrer Entwicklung  Möglichkeiten erschlossen haben, mit  den  giftigen Schwermetallen umzugehen und sich so Konkurrenzvorteile gegenüber den Arten zu verschaffen, die derartige  Standorte nicht besiedeln können. Solche Pflanzen wurden erstmalig im 16 Jahrhundert  für unsere Region  entdeckt und  beschrieben. Ulrich Kison (Quedlinburg)  stellt solche besonderen Pflanzen- und Flechtenarten   in seinem Vortrag vor.   Es wird  dabei  auch ein Blick in die Geschichte geworfen, die gerade im Harz mit Blick auf unser Wissen zum Leben mit  Schwermetallen in unserer Umwelt sehr reich ist.

Ort Quedlinburg, Bildungshaus, Heiligegeiststraße 8 , Raum Einstein