Kulturheimat verschiedener Arbeitsgruppen

Verein hat neuen Vorsitzenden

Arno Schade ist nach 22 Jahren als Vorsitzender des Kultur-und Heimatvereins Quedlinburg in den verdienten Ruhestand verabschiedet worden. In seiner Amtszeit haben die IG Ornithologie und Naturschutz, die AG Astronomie und Raumfahrt, die FG Mykologie, der „Klub“ und seit kurzem die IG Saatguttradition eine echte Heimstatt gefunden. Bei den Quedlinburgern hat der Verein sich eine hohe Akzeptanz erworben und ist daher aus dem kulturellen Leben der Region nicht mehr wegzudenken.Die Themenbreite, die für jedermann angeboten wird, ist beispielgebend.

Als die alliierten Siegermächte im Herbst 1945 für die vier Besatzungszonen die Gründung des Kulturbundes zur demokratischen Erneuerung Deutschlands gestatteten, ahnte damals niemand, dass einmal mit dem Ende der DDR auch der Kulturbund vor dem Aus stehen würde. Einigen Engagierten ist es zu verdanken, dass diesem Vorgehen ein Riegel vorgeschoben wurde. 1992 gründete sich der Kultur-und Heimatverein Quedlinburg e.V. mit Manfred Mittelstaedt als erstem Vorsitzenden. Im Jahre 1997 löste dann Arno Schade ihn in dieser Funktion ab.

„Wer in Quedlinburg einen Raum sucht, in dem er Bildung erfährt oder selbst vermittelt, in dem er Meinungen kommunizieren und damit auch den Wertekanon einer Stadtgesellschaft maßgeblich beeinflussen kann, aber auch Geselligkeit pflegen möchte, der ist im Kultur-und Heimatverein an der richtigen Adresse.“, so Dr. Eberhard Brecht zum 20-jährigen Bestehen des Vereins.

Besonders erfreulich ist es, das der 32-jährige Christoph Brücke-Wendorff die Nachfolge von Arno Schade übernommen hat und damit einen Teil seiner Freizeit in die Vereinskultur der Stadt investieren will.

Mit Blumen wird Arno Schade für seinen langjährigen verdienstvollen Einsatz für den Kultur- und Heimatverein Quedlinburg gedankt.

Blumen für A Schade

 

Arno Schade, der bisherige Vorsitzende des Kultur- und Heimatvereins Quedlinburg, und sein neu gewählter Nachfolger, Christoph Brücke-Wendorff.

bisheriger neuer Vortsitzender

 

Arno Schade in der Mitte seiner Mitstreiter.

Vorstand KHV Detail