Der Russische Bär

Insekten der Heimat – der Russische Bär Euplagia quadripunctaria (P. 1761)

Beim Spaziergang entlang der Waldwege im Unterharz könne wir als Besonderheit gelegentlich den als Russischer Bär bezeichnete Falter an Blüten entdecken. Auffällig an diesem etwa 5cm großen Falter sind seine blauschwarzen Flügel mit dem weißen Streifenmuster.  Die meist verdeckten Hinterflügel sind dagegen leuchtend rote mit 3 bis 4 schwarzen Flecken. Es ist der Russische Bär bzw. auch Spanische Flagge genannte Bärenspinner Euplagia quadripunctaria (Poda 1761). Im Unterschied zur Mehrzahl seinen Verwandten ist dieser Falter tagaktiv und besucht bei Sonnenschein verschiedenste Blüten, häufig die der Kratzdisteln oder des Wasserdosts. Dort sitzt er und saugt mit seinem langen Rüssel Nektar. Der Kontrast der schwarz-weißen Musterung der Vorderflügel und die beim Auffliegen  aufleuchtenden roten Hinterflügel mit den schwarzen Punkten dienen als Warn- und Schrecktracht.

Dieser Bärenfalter ist eher ein Bewohner des südlichen Europa und hat gegenwärtig mit dem Harz seine nördliches Verbreitungsgebiet. Auf der Insel griechischen Insel Rhodos findet sich eine große Population im sogenannten „Schmetterlingstal“.

Die Raupen des Russischen Bär sind polyphag. Die Falterweibchen legen ihre Eier an die Blattunterseite. Die Raupen schlüpfen im September. Sie sind, wie fast alle Bärenspinnerraupen, stark behaart( daher der Name Bärenspinner). Sie fressen die Blätter verschiedener Kräuter, ehe sie überwintern. Im folgenden Jahr verpuppen sie sich im Juni im Boden in einem Gespinst, bevor nach ca. 4 Wochen die Falter schlüpfen.

Der Russische Bär ist nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie  europarechtlich streng geschützt.

Zwei Falter des Russischen Bären Euplagia quadripunctaria

Oberseite des Russischen Bären

Unterseite des Russischen Bären

Falter beim Nektarsaugen

Eine dem Russischen Bären sehr ähnliche Art ist der ebenfalls tagaktive Schönbär Callimorpha dominula (L. 1758), deren Flügel anstelle der Streifen helle Punkte tragen.

Ein naher Verwandter- der Schönbär Callimorpha dominula